Unser ZUCHTZIEL

Für uns ist ein Wurf ein großes Geschenk unserer wunderbaren Hunde und jeder Wurf soll Einfluss auf die Weiterführung unserer Zucht haben und die wundervolle und einzigartige Rasse erhalten und langfristig entlang unserer Prämissen verbessern.

 

Unser Zuchtziel ist es, einen physisch und psychisch gesunden, dem Rassestandard entsprechenden sowie anmutigen, intelligenten Japanischen Akita mit einem wesensfesten, freundlichem Charakter und einem ausgeglichenen Temperament zu züchten.

 

Jede Verpaarung ist durchdacht und basiert auf eingehender Ahnenforschung.

Denn nicht nur die Gene spielen eine große zentrale Rolle bei der Entwicklung der Welpen, sondern vor allem auch die Epigenetik – das biologisch gesteuerte Erbgut, welches über die Genetik hinausgeht – wo durch äußere Einflüsse in Form von Haltung, Ernährung, psychischem und physischem Stress, dass Erbgut dauerhaft verändert wird und sich nicht nur auf das Verhalten, sondern auch auf die Gesundheit und Lebenserwartung des Hundes auswirkt. 

 

Aus genau diesem Grund legen wir größten Wert auf die richtige Haltung, Erziehung und Auslastung unserer Zuchthunde – vor einer Verpaarung, während der Trächtigkeit und Aufzucht, sowie in der Zeit zwischen den Würfen.

 

Da Akitas Spätentwickler sind und ihre Jugendzeit ausgesprochen lange andauert, werden unsere Hündinnen erst mit 2½ bis 3 Jahren zur Zucht eingesetzt, wenn sie die sensible Entwicklungsphase weitestgehend überstanden haben.

 

Zudem werden unsere Hündinnen nicht jedes Jahr neu belegt.

© 2019 by Futatsu No Omamori. Proudly created with Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • Instagram